Angelurlaub in Templin


Das ideale Revier für den Anglerfreund

Michael Hemmerling mit Hecht am Lübbesee in Templin, ihr Gastgeber von den Ferienhäusern

Angeln am und auf dem Wasser

 

Ein Highlight im vielseitigen Angebot für unsere Urlaubsgäste sind die hervorragenden Angelmöglichkeiten im Lübbesee mit seinem kristallklaren Wasser. Aber auch in den anderen Seen in der Templiner Umgebung sind Barsch, Karpfen, Hecht und sogar Aal und Zander zu Hause.

 

Zum Service für unsere angelnden Hausgäste gehören:

  • Der Verkauf von Angelkarten
  • Der Verleih von Ruderbooten zu Sonderkondition für Angler - der Bootsverleih befindet sich unmittelbar  bei den Ferienunterkünften
  • Die Beratung und Einweisung zu den guten Angelstellen und den Gewässergegebenheiten auf dem Lübbesee 
  • Hand-GPS Gerät auf Anfrage

Für das Bootshaus und das Boot bekommen Sie von uns einen Schlüssel, so dass Sie bequem Ihre Sachen unterstellen können und jederzeit über das Boot verfügen können.  

 

Einen E-Motor reservieren wir Ihnen gerne zum Preis von € 15,00 pro Tag. 

 

Ihr Gastgeber Michael Hemmerling, selbst passionierter Angler, kennt sich bestens mit den Fischgewässern der Umgebung aus.

 

Petri Heil!

 


Hecht, Rotauge, Schlei, Barsch und Wels

Der Lübbesee als Angelgewässer

Der etwa 300 Hektar große See hat eine maximale Tiefe von 13 Metern. Der Lübbesee ist bekannt und beliebt als gutes Hechtgewässer mit großen Exemplaren. Die Ufer sind zum überwiegenden Teil mit Schilf bestanden, so dass die Bootsangelei oft nur die einzige Möglichkeit ist. Angelboote können an unserem Bootsverleih zu Sonderkonditionen für Angler ausgeliehen werden. Der Verlauf des langgestreckten Sees erinnert oft an einen großen Fluss, so schlängelt er sich durch die Natur und eröffnet einem nach jeder Biegung neue Perspektiven. Die Wasserqualität ist hervorragend, und im Hochsommer sind oftmals noch Sichttiefen von bis zu 4 Metern zu verzeichnen. Das macht allerdings auch die Herausforderung des Sees für den Angler aus, denn die Fische sind bei diesem klaren Wasser entsprechend vorsichtig. Die besten Angelstellen befinden sich an den zahlreichen Krautfeldern und den Schilfkanten, wobei die wirklich großen Räuber auch im Freiwasser rauben. Die Bodenstruktur des Sees ist relativ gleichförmig, abgesehen von einigen Hügeln, Buckeln und Kanten unter Wasser.

Durch die Weitläufigkeit des Gewässers ist es nicht immer sofort möglich, die Zielfische zu lokalisieren. Der Fischbestand ist entsprechend der Gewässergröße artenreich und zahlreich. Leitfische sind das Rotauge und der Hecht. Schleie, Barsche und Welse zählen ebenfalls zum Fischbestand.

auch im Winter kann man einen schönen Angelurlaub in Templin, Uckermark, Schorfheide, Brandenburg verbringen